Posts by Hendrik Wewerke

    Hallo,

    Melkst du sie schon oder lernst du momentan nur an?

    Im Betrieb machen wir es so, dass wir die Färsen ein paar Wochen vor dem Abkalben anlernen, in dem wir sie in den Melkstand trieben, so dass sie die Geräusche und den Ablauf kennenlernen. Das geht so ca eine Woche und dann kommen sie in eine Abkalbebox. Interessant ist dabei, dass manche beim anlernen fast durchdrehen und beim melken total brav sind ab dem ersten Tag oder umgekehrt.

    Daheim hab ich es mit meiner Kuh so gemacht, dass ich ihr zu festen Zeiten Melasseschnitzel mit Getreideschrott gegeben habe und sie dabei mit einem Strick am Kopf an der Futterkrippe festgebunden habe. Als sie dann das Kalb bekommen hat kannte sie den Ablauf schon und es hat super funktioniert. Manchmal musste ich den Schwanz halten am Anfang aber mit der Zeit ging's und nach ein paar Wochen musste ich sie nicht mal mehr festbinden.

    Mit einem Stock schlagen bringt nichts, da macht man sie nur noch nervöser. Das musste ich auch schon des öfteren feststellen:)

    Lg

    Hallo,

    Da ich auf einem Betrieb mit 170 Kühen arbeite haben wir ab und zu auch das Problem, dass sich manche Färsen nicht melken lassen wollen. Aber bei den meisten klappt's, wenn man ruhig und vorsichtig mit ihnen umgeht. Wenn's trotzdem nicht klappt machen wir die Texas-Bremse dh der Schwanz wir nach oben gebogen und so lang fest gehalten, bis man fertig ist.

    Nach ein paar Tagen klappt's einwandfrei ohne halten.

    Lg

    das Zuchtziel Langlebigkeit ist zwar immer noch gegeben, fällt aber dem Ziel so viel wie möglich momentane Leistung zum Opfer.
    Alte kühe mit guter Leistung sind immernoch gewünscht, weil die Aufzucht sich erst gerechnet hat, wenn sie älter als 4 Jahre sind. Und anspannen kann man die Hochleistungsrassen sicher nicht, weil die viel liegen müssen um die entsprechenden Leistungen erbringen zu können. Und wenn da was nicht passt, dann bekommen sie Euterentzündungen, Klauenprobleme, Fruchtbarkeitsprobleme und sonstiges.
    Anspannen kann man glaub ich eher die extensiveren Rassen, bei denen es nicht so sehr drauf ankommt, wie sie gefüttert werden, weil sie eh nicht so eine große Leistung bringen.
    Und für den Metzger ist ein extensiv, dh eher mit Heu und Grasilage gefüttertes Rind besser als ein intensiv gefüttertes. Aber da bleibt dem Mäster nix über.
    Ich denk, ab wann man einen Ochsen/Kuh etc anspannen kann hängt auch viel von der Beobachtung ab, was geht und was nicht.

    es ist so, dass rinder mit ca 4 Jahren fertig ausgewachsen sind. Natürlich kommt es auch wieder auf die Rasse drauf an. Von dem her denke ich, dass sie mit ca 4 Jahren voll belastbat sind. Bei Pferden dauert es auch 6 Jahre hab ich mir sagen lassen.


    Lg Hendrik