Spurensuche im Bundesarchiv Koblenz

  • Hallo und guten Morgen, werte Mitforisten!


    Das Rundschreiben des Reichsinnenministeriums gibt es nicht mehr. Vermutlich ist es bei Kriegsende vernichtet worden.


    Euch allen einen schönen Tag!


    Der Flo

  • Hallo Flo,


    wie sieht es denn mit den Schreiben des:


    - 1934 den Badischen Reichminister des Inneren,

    - 1952 das Badische Innenministerium.


    aus.

    Sind die denn noch vorhanden bzw. deren genauerer Inhalt / Text bekannt ?

  • Hallo zurück!


    Um ehrlich zu sein, habe ich keine Ahnung!

    Abgesehen davon schreibt ja Drawer im Wortsinn, dass es im Prinzip egal ist, weil Tierschutz nicht Bundes- sondern Ländersache ist. Soll heißen: Selbst wenn Baden ein Gesetz erlassen hat, kann das allen Menschen, die außerhalb des Bundeslandes leben, gleichgültig sein.

    Worauf ich hinaus will: Nachdem ich bei meinen Suchen so weit gekommen bin, dass es eben KEINE Regelung gibt, endet für mich die weitere Suche an dieser Stelle.

    Persönlich könnte ich mir vorstellen, dass die damaligen Tierschützer gedacht haben, dass sich das Doppeljochproblem "biologisch" löst. Schon Ende der 50er-Jahre haben ja die Ersten prognostiziert, dass das Zugrind auf dem absteigenden Ast ist - vielleicht war dann die Notwendigkeit für ein Gesetz einfach nicht mehr gegeben... Wer weiß.

    Konnte ja keiner ahnen, dass es - wenn auch im Kleinen - anders gekommen ist.


    Viele Grüße aus Oberfranken vom Flo!

  • Hier mal kurz auszugsweise die wesentlichen, zum Thema passenden Paragraphen



    Deutscher Bundestag
    4. Wahlperiode

    Bonn, den 14. Dezember 1961


    Der Bundestag wolle beschließen:
    Entwurf eines Tierschutzgesetzes

    §7
    (1) Ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich
    oder fahrlässig


    1. ./.


    2. ein Tier in seiner Bewegungsfreiheit

    dauernd so einschränkt, daß ihm dadurch
    mehr als geringfügige Schmerzen, Leiden
    oder Gesundheitsschäden zugefügt werden;

    (2) Ordnungswidrig handelt auch, wer vorsätzlich


    2. das Doppeljoch bei Rindern verwendet;