Ektoparasiten - was tun?

  • Hallo zusammen!

    Unser Gallowayochse Bernhard leidet unter Ektoparasiten (Räude oder Haarlinge) im Nackenbereich und am Schwanzansatz. Hat jemand von euch Erfahrungen mit diesen Tierchen?

    Gut wirksame "Hausmittelchen", Nebenwirkungen von tierärztlich verschriebenen Präparaten etc.?

    Vielen Dank und liebe Grüße,

    Daniel

  • Schmier die betroffenen Stellen öfter ca 7 Tage 1-2x mit Salatöl ein.Das hilft am besten und ist glaub, das günstigste.Von Dr. Schaette gibts auch ein Mittel, Milbizid, ist auch gut, nur bei sehr starkem Befall nicht immer hilfreich.Also lieber das Öl ;-)

    P.S. lass das Gift vom Tierarzt weg!!!!!

  • Wir entwurmen regelmäßig, aktuell mit "Noromectin pour on", wirkt auch gegen Ektoparasiten, wir hatten noch keine Probleme oder Nebenwirkungen dabei!

    Entwurmungen sind bei unseren Rindern, Schafen, Pferden, Hunden und Katzen Standard!!

    Es gibt verschiedene Aufgussmittel, die gegen Endo- und Ektoparasiten wirken, frag doch Deinen Tierarzt.

    Gruß

    Arne