„Beste“ Anspannungsart ?

  • Guten Morgen,

    Kann man sagen was die Beste bzw dieSchlechteste Anspannungsart ist?

    Für mich als Unwissenden sieht das Genickjoch und natürlich das Dreipolsterkummet (aber das kennt man ja vom Pferd) gut aus. Das Wiederristjoch wirkt auf mich nicht sonderlich gut.

    Täusche ich mich da ?


    viele Grüße Sebastian

  • Guten Morgen zurück!


    Ich denke, dass du dich bei dem Thema mit ganz vielen verschiedenen Ansichten auseinandersetzen kannst/wirst/musst. Aber ich bin der Meinung, dass es für sich spricht, dass in Deutschland nach dem Krieg eigentlich (fast) nur Stirnjoch (Stirnblatt) und eben das Dreipolster-Kummet übrig geblieben sind und schon in der Zwischenkriegszeit Doppeljoche wörtlich als "Tierquälerei" eingestuft worden waren.

    Ich habe vor kurzen zu dem Thema auch noch was gefunden, was dir vielleicht weiterhilft:

    https://www.ruralheritage.com/…esources/oxen/3_pad.shtml

    Da ist ein schöner Vergleich der Auflageflächen bei Kummeten und Jochen drin.

    Persönlich bin ich absolut vom Dreipolster-Kummet überzeugt. Halt nur nicht von zu kleinen, brüchigen Uralt-Geschirren, sondern stabilen, neuen.


    Schönen Sonntag noch!


    Flo

  • ein Genickjoch für einzelne Tiere, eins für Gespanne und ein 3PK

    benutzt wird was Sinn macht

    "Aber ich kann nicht so tun, als wüsste ich nicht von dem Leid der Menschen, die hier Zuflucht suchen." Sarah Connor, 15.10.2015


    "Wenn ein Fremdling bei Euch wohnt in Eurem Lande, den sollt Ihr nicht bedrücken. Er soll bei Euch wohnen wie ein Einheimischer unter Euch, und Du sollst ihn lieben wie Dich selbst." 3.Buch Mose