Faltenbildung als Stressanzeiger

  • Hallo,


    ich habe im Bericht vom Zugrindertreffen 2018 gelesen, dass Anne Wiltafsky die Faltenbildung als Anzeichen von Stress erklärt hat. Leider konnte ich beim Treffen nicht dabei sein.

    Mich interessiert das Thema sehr. Mir ist das mit den Falten auch schon aufgefallen, durch den Bericht jedoch mehr ins Bewusstsein gekommen. Vielen Dank dafür!

    Vielleicht kann der ein oder andere hier noch ein bisschen mehr erklären, ggfs. anhand von verschiedenen Bildern?

    Das wäre super und eine tolle "Sehen-Lernen"-Möglichkeit.


    Herzliche Grüße

    Julia

  • Snickers, das sind so feine Details, die kann die Astrid glaub ich am besten vor Ort erklären; Bilder bringen das nur bedingt rüber weil es sich ja in der Situation auch ändert, wenn das Rind eben keinen Stress mehr hat; außerdem gibt es Falten, die anderweitig bedingt sind, das macht es durchaus komplizierter ...

    "Aber ich kann nicht so tun, als wüsste ich nicht von dem Leid der Menschen, die hier Zuflucht suchen." Sarah Connor, 15.10.2015


    "Wenn ein Fremdling bei Euch wohnt in Eurem Lande, den sollt Ihr nicht bedrücken. Er soll bei Euch wohnen wie ein Einheimischer unter Euch, und Du sollst ihn lieben wie Dich selbst." 3.Buch Mose

  • Ich finde wir könnten das Thema ruhig hier aufgreifen. Ich habe beim Treffen das erste Mal davon gehört und seither beobachte ich das auch. Beim Highland ist das allerdings nicht immer so einfach. Sicher hat der eine oder andere aber auch schon seine Beobachtungen diesbezüglich und vielleicht sogar Fotos gemacht. Dann wäre es doch schön sich hier draüber auszutauschen.

  • Marieclaire, dass das feine Unterschiede gibt, ist mir bewusst. Ich verstehe nicht ganz, du schreibst Astrid, ich dachte das Thema kommt von Anne? Oder "arbeiten" die beiden zusammen?

    Und da bin ich bei Curly-Petra. Danke für deine Unterstützung. Ich fände es trotzdem schon schön, wenn man sich hier etwas austauscht. Mir ist klar, dass Fotos immer nur einen Moment, nicht den ganzen Kontext zeigen können. Mit einer entsprechenden Beschreibung zum Bild könnte man jedoch vielleicht eben seinen Blick schulen.

  • oh weh, es war die Anne , klar doch

    mein Problem mit Bildern ist halt, daß es sehr subtile Zeichen sind die sich laufend ändern bzw. wandernin der Realität kann man es dagegen gut beobachten wenn man gezielt darauf achtet


    "Aber ich kann nicht so tun, als wüsste ich nicht von dem Leid der Menschen, die hier Zuflucht suchen." Sarah Connor, 15.10.2015


    "Wenn ein Fremdling bei Euch wohnt in Eurem Lande, den sollt Ihr nicht bedrücken. Er soll bei Euch wohnen wie ein Einheimischer unter Euch, und Du sollst ihn lieben wie Dich selbst." 3.Buch Mose