Feldspritze Pferdezug

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 7 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Hallo zusammen mir wurde eine Feldspritze für den Pferdezug angeboten. Hab sie noch nicht live gesehen sondern nur ein Bild. Die Arbeitsbreite beträgt ca. 4 Meter und das Volumen des Tanks beträgt ca. 300 Liter.
    Der Hersteller ist dem Eigentümer unbekannt.
    Jetzt zu meiner Frage.....denn ich bin nicht vom Fach ;) 
    An beiden Seiten der Achse befindet sich jeweils eine "Pumpe" die über das Rad/Achse angetrieben wird und von dort aus geht so wie es aussieht von der einen Pumpe ein Schlauch in den linken Ausleger und von der anderen Pumpe ein Schlauch in den anderen Ausleger. -IST DAS SO MÖGLICH/RICHTIG ?
    Geht dann auch von dem Fass jeweils ein Schlauch durch den die spritzbrühe läuft in jede Pumpe?
    Ich finde im Internet keinerlei Lektüre zu irgendeiner über den Boden angetriebenen Pflanzenschutzspritze.....


    Also wenn hier jemand was weiß und mir eventuell mal die Technik erklären kann wäre ich sehr dankbar.


    Noch ne kleine Frage am Rande, die Schrittgeschwindigkeit einer Kuh ist ja geringer als die eines Pferdes, sollte mir das Sorgen machen?:-)
    Also ich denke mal eigentlich nicht, denn die Strecke die zurückgelegt werden muss um den nötigen Druck aufzubauen bleibt ja die gleiche, egal mit welcher Geschwindigkeit gefahren wird. Oder?
    Mit besten unwissenden Grüßen