Positive Verstärkung/Clickertraining

  • Hallo,
    trainiert jemand seine Rinder mit positiver Verstärkung/Clickertraining?
    Also erwünschtes Verhalten wird mit Clickgeräusch oder Lobwort markiert und dann gibts Belohnung (Futter, Kraulen,...). Der Click, das Lobwort bedeutet also: Das was du jetzt in diesem Moment gemacht hast war richtig und jetzt gibts die Belohnung.
    Unerwünschtes Verhalten wird ignoriert.
    Es wird auf Freiwilligkeit gesetzt. Druck wird nicht eingesetzt bzw. zumindest nicht verstärkt wenn keine Reaktion eintritt. Strafe gibt es in dem Sinn nicht. Die "Strafe" ist das ignorieren.
    Es wird in sehr kleinen Schritten das erwünschte Verhalten aufgebaut.
    Macht das hier so jemand mit Rindern? Ich bin gerade dabei mit Clicker zu arbeiten. Die ersten Erfolge gefallen mir ganz gut.
    Ich freue mich auf eure Meinungen und Erfahrungen.

  • Hey,


    Ich arbeite viel mit positiver Verstärkung, meist mit Futter und ohne Clicker.

    Ich mache viel Tricktraining mit meinen Mädels, da bietet sich es eben an.

    Aber auch im täglichen Training lässt sich positive Verstärkung gut mit einbringen. Mir gefällt es, das die Rinder dadurch so aktiv und freudig mitarbeiten. Allerdings muss man ibs. bei der Belohnung mit Futter aufpassen, dass man sich keinen 'Bettler' ran zieht. Konsequenz ist eben bei jeder Trainingsmethode wichtig.

    Ich lehne aber negative Verstärkung nicht grundsätzlich ab

    ( im Gegensatz zu manch anderen) und setze sie auch gelegentlich ein, die Mischung macht es eben ;)

    Strafen versuche ich aber so weit es geht zu umgehen.


    Schau mal auf der Seite dieser Pferdetrainerin, sie beschäftigt sich sehr intensiv mit dem Thema und das meiste davon kann man genau so für Rinder übernehmen :)

    http://www.motionclick.de