Buchtipps: B. Traven´s "Der Karren" & "Butchers Crossing" von John Williams

  • Beide Bücher sind keine wissenschaftlichen Veröffentlichungen, aber in die Rubrik "Neues aus dem Netz" gehören sie auch nicht, deshalb empfehle ich sie unter dieser Rubrik:


    "Der Karren", auch bekannt als "Die Carreta" von B. Traven ist eine Mischung aus Abenteuerroman, Western und ethnologischer und sozialkritischer Studie über einen indigenen Carretero im Mexico der 30er Jahre.


    Kein hochintelektueller Schreibstiel, aber inhaltlich überzeugend. Genau, authentisch, manchmal zynisch und phasenweise auch spannend und witzig.


    Es beschreibt den harten Alltag eines Jungen, der in sklavenähnlichen Verhältnissen auf einem Bauernhof aufwächst, von seinem Herrn beim Spiel an einen Kaufmann verloren wird und fortan mit einachsigen Ochsengespannen die Waren anderer Leute transportiert.


    Das Buch wurde 1931 geschrieben, ich habe eine DDR Ausgabe von 1959 für 1€ ersteigert, es gibt aber auch andere Ausgaben. Im Netz wird es oft gebraucht angeboten. Auch in einem andere Roman des Autors, nämlich in "Trozas", geht es um Ochsengespanne, allerdings um Riesige, die in Brasilien Mahagoni ziehen. (schrieb ich das schon an anderer Stelle?)


    Ich habe beide innerhalb weniger Tage verschlungen.



    Butcher Crossing ist ebenfalls so etwas ähnliches wie eine Kreuzung aus Abenteuerroman und Western.


    1960 geschrieben spielt es um 1870 in Kansas. Verlegt bei DTV, SSBN 978-3-423-14518-3, neu für 10,90€ zu haben.


    4 Männer wollen aus verschiedenen Motiven heraus eine der letzten großen Büffelherden suchen und wegend der Felle jagen. Mit einem 8-köpfigen Ochsengespann (für den Transport der Felle) und 3 Pferden machen sie sich auf den Weg und- naja, das werdet Ihr ja dann lesen.
    Auch hier geht es unter anderem um den Alltag bei der Reise mit Ochsengespannen, auch dieses Buch ist spannend, sehr nah an der Natur und auf angenehm dezente Weise sozial- und Umweltkritisch.

  • http://edition.cnn.com/2017/04…reedom-project/index.html


    das System funktioniert auch heute noch

    "Aber ich kann nicht so tun, als wüsste ich nicht von dem Leid der Menschen, die hier Zuflucht suchen." Sarah Connor, 15.10.2015


    "Wenn ein Fremdling bei Euch wohnt in Eurem Lande, den sollt Ihr nicht bedrücken. Er soll bei Euch wohnen wie ein Einheimischer unter Euch, und Du sollst ihn lieben wie Dich selbst." 3.Buch Mose

  • Wenn man bei unms Rindfleisch kauft ohne zu fragen wo es herkommt, könnte es also auch von so einer Farm sein. Während wir uns Gedanken über Tierwohl machen, geht es da um Menschen. Theoretisch weiß man sowas ja, aber es ist gut, mal wieder ein aktuelles Beispiel zu sehen, warum wir mit Weltmarktpreisen hier nicht mithalten können (wollen).