Deutsches Schwarzbuntes Niederungsvieh beim diesjährigen Brandenburger Erntefest

  • Mein Eindruck ist erstmal der dass auf die Lederriemen kaum Belastung wirkt beim Bremsen, weil sich ja alles auf einer Linie abspielt: Hintergeschirr übers Kummethacken zur Kette zur Deichsel..

  • Das mit den Brustscheit hab ich ausprobiert und war gar nicht begeistert. War immer im Weg für die Jungs von der Höhe her.

    stimmt, war bei uns auch so; ausgerechnet der Koloman Prem arbeitet aber so (kombiniert mit Stirnjoch) - da gibts irgendwo ein Video dazu; ich hab das allerdings nicht weiterverfolgt, die ganzen Überlegungen sind beim Joch untergeordnet wichtig und beim Einspänner erübrigen sie sich, aber das weißt eh ...

    "Aber ich kann nicht so tun, als wüsste ich nicht von dem Leid der Menschen, die hier Zuflucht suchen." Sarah Connor, 15.10.2015


    "Wenn ein Fremdling bei Euch wohnt in Eurem Lande, den sollt Ihr nicht bedrücken. Er soll bei Euch wohnen wie ein Einheimischer unter Euch, und Du sollst ihn lieben wie Dich selbst." 3.Buch Mose

  • Zum zweipännigen Aufhalten bei Rindern hat sich schon manch eine/r das Hirn zermartert. Wenn es da mal eine gute Lösung gäbe, das wäre schön.

    Nach diversen Versuchen sind wir (immer nur im Flachland ungterwegs) auch zum "Aufhalten mit dem Hinterkopf" (Halsband) zurückgekehrt- aber weiterhin unzufrieden.

    Hier der Link zum Koloman Video,


    mit Brustscheid, aber trotzdem übers Halsband



  • wie es funktionieren könnte: mit einer Doppelgabel

    die Australier haben bei ihren Schwerlastwägen eigentlich Doppelgabeln verbaut, damit sich die besser lenken lassen


    so zB.

    https://ixquick-proxy.com/do/s…f5a38e8945029967c1892fd10


    müßte aber auch funktionieren, wenn mittig eine feststehende Deichsel mit außen 2 beweglichen Anzen kombiniert ist, dann muß man nicht alles umbaun

    "Aber ich kann nicht so tun, als wüsste ich nicht von dem Leid der Menschen, die hier Zuflucht suchen." Sarah Connor, 15.10.2015


    "Wenn ein Fremdling bei Euch wohnt in Eurem Lande, den sollt Ihr nicht bedrücken. Er soll bei Euch wohnen wie ein Einheimischer unter Euch, und Du sollst ihn lieben wie Dich selbst." 3.Buch Mose

    Edited 3 times, last by marieclaire ().

  • nur aus dem Netz; der Hersteller hat damals ganz Australien mit diesen schweren Wagen beliefert, also unter "Bennett Wagon Australia" (die Amerikaner verstehen darunter ganz was anderes ;-) ) suchen, oder unter wheat wagon, whool wagon

    noch ein Bild von der Anzenaufnahme

    https://ixquick-proxy.com/do/s…9617ef7a35d506c523f32a6b5

    zumindest von vorn

    https://ixquick-proxy.com/do/s…72d53551333ac531045c96af0

    im Museum (die waren ursprünglich auch so aufgehübscht)

    https://collection.maas.museum/object/208163

    vor allem Bild 3 und 12 (oben rechts die Lupe)

    und noch einer von vorn:

    https://ixquick-proxy.com/do/s…8960d33003a9b14d488f29869

    die Konstruktion für die Anzenaufnahme ist eigentlich die selbe wie bei uns


    zum Größenvergleich:

    https://ixquick-proxy.com/do/s…c716e2fb8fd099fadbc3a8c08

    beachte: Ochsen immer "nur" mit Deichsel, weil Ochsen mit Jochs gearbeitet wurden; diese Wagen transportierten durchaus 30 Tonnen Ladung

    "Aber ich kann nicht so tun, als wüsste ich nicht von dem Leid der Menschen, die hier Zuflucht suchen." Sarah Connor, 15.10.2015


    "Wenn ein Fremdling bei Euch wohnt in Eurem Lande, den sollt Ihr nicht bedrücken. Er soll bei Euch wohnen wie ein Einheimischer unter Euch, und Du sollst ihn lieben wie Dich selbst." 3.Buch Mose



  • wenn Du genau hinsiehst haben die - weil Schwerlastwagen - eine Verbindung zwischen Vorder- und Hinterachse und der Zug vorn setzt an der Vorderachse an ...

    schätze so viel habt ihr nicht dabei

    "Aber ich kann nicht so tun, als wüsste ich nicht von dem Leid der Menschen, die hier Zuflucht suchen." Sarah Connor, 15.10.2015


    "Wenn ein Fremdling bei Euch wohnt in Eurem Lande, den sollt Ihr nicht bedrücken. Er soll bei Euch wohnen wie ein Einheimischer unter Euch, und Du sollst ihn lieben wie Dich selbst." 3.Buch Mose

  • Hintergeschirr an Halsband, Halsband mittels Stoßkette an Deichsel.

    Die Bremswirkung bei einem vollbeladenen Mistanhänger hat mich vor einem äusserst Ernt zu nehmenden Haftpflichtschaden bewahrt.

  • Hallo Bowman

    Aber wieso ist das besser wie die Befestigung an der Kummetkette?

    Hast du Fotos? V.a. auf denen die Ochsen/Kühe gerade wirklich Last Bremsen müssen? und wo man sieht wie die Verlängerung des Hintergeschirrs am Kummet vorbei gelenkt wird?

    Wäre super!

    Eva