neues 3PK, was ist falsch?

  • anbei das Bild eines eigentlich neuen 3PKs; es dümpelt bei mir schon länger, hab neue Beschläge dran gemacht und den Verbindungsriemen oben zwischen den Hamen
    heut war der große Tag und ich hab das eine Kumt an der Hanna anprobiert
    kann jemand den Fehler sehen?
    ich hab ihn auch erst auf der Hanna entdeckt - so ist das Kumt unbrauchbar


    "Aber ich kann nicht so tun, als wüsste ich nicht von dem Leid der Menschen, die hier Zuflucht suchen." Sarah Connor, 15.10.2015


    "Wenn ein Fremdling bei Euch wohnt in Eurem Lande, den sollt Ihr nicht bedrücken. Er soll bei Euch wohnen wie ein Einheimischer unter Euch, und Du sollst ihn lieben wie Dich selbst." 3.Buch Mose

  • Nanu!
    Sieht aus als wären die Polster an den schmalen Innenseiten der Hamen befestigt, statt an den flachen Unterseiten!
    Da gibt es jetzt in Deiner Sammlung eine Ecke für Kurioses und Verblüffendes!

  • hmm, so sind die anderen 3PKs auch; der kleine Wulst des Polsters soll ja auch den Hals vor dem Aufliegen der Holzkante der Hamen schützen, da muß das Polster bis über die Schmalseite reichen; die schmalen Lederstreifen der Befestigung sind auch elastisch genug und geben das her
    nein, das Problem ist ein anderes ...


    die Idee mit der Ecke für Kurioses und Verblüffendes wäre wohl voller Kumte und Joche, weil jeder hat sich die Dinger zurechtgemacht wie sie am besten zu gebrauchen waren :thumbsup:

    "Aber ich kann nicht so tun, als wüsste ich nicht von dem Leid der Menschen, die hier Zuflucht suchen." Sarah Connor, 15.10.2015


    "Wenn ein Fremdling bei Euch wohnt in Eurem Lande, den sollt Ihr nicht bedrücken. Er soll bei Euch wohnen wie ein Einheimischer unter Euch, und Du sollst ihn lieben wie Dich selbst." 3.Buch Mose

  • Ein schönes Rätsel! Da kann man mal wieder sehen, wie man immer nur schaut und nix sieht!
    Neue These: Hast Du es kopfüber zusammengeschraubt? Das kleine Polster nach unten u die Kette nach oben?

  • Welche Funktion sollen denn die Ringe an den Beschlägen gegenüberliegend der Zughaken ausführen /ausgeführt haben ?

  • Bei den meisten Kumten ist das Polster eher halbrund. Könnte mir vorstellen, daß dies hier ans Buggelenk stößt.


    Eine weitere Idee: die Haken sind zu weit offen und die Stränge rutschen heraus.

  • Durch die vorderen Ringe kann man Leinen ziehen.
    Die Polster u die Haken sehen genau aus wie bei meinem Kumt. Nur stehen sie auf dem Kopf. Bei meinem sind die Hakenöffnungen oben u die Polster sind oben breiter als unten. Da hab ich gedacht andersrum wär besser, aber wenn Zug drauf ist könnte es trotzdem gehen.

  • Das kleine Polster nach unten u die Kette nach oben?

    dann muß ich bloß noch die Hanna auf den Rücken legen und schon paßt es 8o
    nene

    Welche Funktion sollen denn die Ringe an den Beschlägen gegenüberliegend der Zughaken ausführen /ausgeführt haben ?


    das ist die Überlegung - wie die Anne schon schreibt - dort was einzuhängen, sei es die Hedda zum nebenher laufen, sei es der Zeno als Gespann vor dem Pflug ...

    Bei den meisten Kumten ist das Polster eher halbrund. Könnte mir vorstellen, daß dies hier ans Buggelenk stößt.


    heiß, ganz heiß!
    die Polster sind nicht wirklich rechteckig und so wie sie hier angebracht sind geht es gar nicht: das breitere Ende (jetzt unten) liegt unmittelbar auf dem Buggelenk auf während oben noch 5cm "Luft" sind bis an die Schulter
    hab das gute Stück (leise fluchend ob meiner Kurzsichtigkeit) also wieder mit nach Hause genommen und werde die Polster einfach mal umdrehen (oben nach unten halt) und wieder annageln

    Da hab ich gedacht andersrum wär besser, aber wenn Zug drauf ist könnte es trotzdem gehen.

    das war der Grund, die Haken nach vorn offen einzufädeln: ohne Last bleiben die Zugstränge besser drin; ich werde sie trotzdem noch nach oben in die Pratzen versetzen, dann müßte das Kumt noch besser auf die Schulter kommen

    "Aber ich kann nicht so tun, als wüsste ich nicht von dem Leid der Menschen, die hier Zuflucht suchen." Sarah Connor, 15.10.2015


    "Wenn ein Fremdling bei Euch wohnt in Eurem Lande, den sollt Ihr nicht bedrücken. Er soll bei Euch wohnen wie ein Einheimischer unter Euch, und Du sollst ihn lieben wie Dich selbst." 3.Buch Mose

  • ich hab gedacht, wenn das ganze Ding auf dem Kopf steht, wären die Polster wieder richtigrum!


    Danke für die Suchaufgabe!
    Hat wirklich Spass gemacht!!

  • Bei den meisten Kumten ist das Polster eher halbrund. Könnte mir vorstellen, daß dies hier ans Buggelenk stößt.


    So kenne ich das auch. Halbrund oder Halbmondförmig, aber auch quasi "Dreieckig-abgerundet".


    Durch die vorderen Ringe kann man Leinen ziehen.

    das ist die Überlegung - wie die Anne schon schreibt - dort was einzuhängen, sei es die Hedda zum nebenher laufen, sei es der Zeno als Gespann vor dem Pflug ...


    Ihr wisst aber schon, daß das "Deipolsterkummet" - im Gegensatz zum Voll(geschlossenen)kummet - wie z.B. auch bei den Equidenkummten - nur lose auf der Rinderschulter aufliegt und deshalb als Rückhaltemedium ungeeignet ist.
    Ähnlich dürfte es sich da dann auch mit dem daran anbinden ... verhalten.

  • Ihr wisst aber schon, daß das "Deipolsterkummet" - im Gegensatz zum Voll(geschlossenen)kummet - wie z.B. auch bei den Equidenkummten - nur lose auf der Rinderschulter aufliegt und deshalb als Rückhaltemedium ungeeignet ist.


    yep ;-)
    da rennst Du bei mir offene Scheunentore ein, weil ich zusätzlich der Meinung bin, das 3PK hat zu viele Sollbruchstellen um im Notfall ernsthaft was zu halten
    trotzdem:
    Hedda setzt momentan ehr ihre 4-Bein-Bremse ein also muß Hanna kräftig ziehen und sollte Hedda wirklich ans Überholen denken ist da nicht nur die normale (zur Zeit Schleif-) Last am 3PK dran und ein Schwanzriemen nebst Kammdeckel/Bauchgurt, sondern zusätzlich noch 2 lange Hörner im Weg; vornüber runterziehen ist nicht, verdrehen geht auch nicht (hoher, sehr schmaler Kuhhals), schlechtestenfalls ungleichmäßige Belastung - aber wir üben und Nebenherlaufen geht schon recht gut
    mit dem Zeno als Partner sieht die Sache noch etwas anders aus: die beiden laufen ja schon als Gespann, da dient die Verbindung bestenfalls einem Zusammenbleiben zB. vor Egge/Pflug

    "Aber ich kann nicht so tun, als wüsste ich nicht von dem Leid der Menschen, die hier Zuflucht suchen." Sarah Connor, 15.10.2015


    "Wenn ein Fremdling bei Euch wohnt in Eurem Lande, den sollt Ihr nicht bedrücken. Er soll bei Euch wohnen wie ein Einheimischer unter Euch, und Du sollst ihn lieben wie Dich selbst." 3.Buch Mose

  • Noch was: Die Ringe vorne an den Kumtpratzen sind eine Anleihe vom Pferdekumt. Da wird bei denen die Kette zum Aufhalten eingezogen. Ich besitze zwei, drei Kuhkummete, die auch eine solche Kette oder eine Vorrichtung dafür haben. Kann natürlich auch sein, dass der betreffende Sattler auch einfach nur Pratzen für Pferdekummete da hatte...

  • Mich würde noch interessieren, wo Du es her hast? Ist es nur neu im Sinne von unbenutzt oder uch zeitlichn neu? Wenn letzteres, wer hat es warum so gebaut?
    Habe auch 2 allerdings alte, mit eher eckigen Polstern. Rund sitzt einfach besser, selbst wenn sie nicht noch zusätzlich unten breieter sind.

  • Mich würde noch interessieren, wo Du es her hast?

    1-2-3, zu einer Zeit ersteigert, als ich noch nicht erkannt hatte, daß es vielleicht mal von Interesse sein könnte wo diese Teile herkommen; Mir schien es, als hätte jemand mittendrin aufgehört es fertig zu bauen (es sind 2 Kummte); das Material selber ist sicher keine 1oo Jahre alt, ich schreib jetzt mal neu, obwohl es bei mir sicher auch schon 6 oder 7 Jahre liegt

    "Aber ich kann nicht so tun, als wüsste ich nicht von dem Leid der Menschen, die hier Zuflucht suchen." Sarah Connor, 15.10.2015


    "Wenn ein Fremdling bei Euch wohnt in Eurem Lande, den sollt Ihr nicht bedrücken. Er soll bei Euch wohnen wie ein Einheimischer unter Euch, und Du sollst ihn lieben wie Dich selbst." 3.Buch Mose

  • so, langsam kriegt es Geschick



    ich werde den Ring umgehen und versuchen die Zugseile direkt einzuhängen, so sitzt der Ring zu weit hinten und dadurch daß es ihn aufstellt wird erstens das Polster schneller kaputt und zweitens lauf ich Gefahr, daß es hier am hinteren Rand vom Polster drückt; ja, das geht vermutlich zu Lasten der Zugseile ...
    der Haken in der Pratze bleibt unten, oben fängt das 3PK an hochzuschieben unter Belastung (ich bin immer wieder überrascht wie groß sich "Kleinigkeiten" auswirken - ich hab sofort eine Streikmeldung bekommen)

    "Aber ich kann nicht so tun, als wüsste ich nicht von dem Leid der Menschen, die hier Zuflucht suchen." Sarah Connor, 15.10.2015


    "Wenn ein Fremdling bei Euch wohnt in Eurem Lande, den sollt Ihr nicht bedrücken. Er soll bei Euch wohnen wie ein Einheimischer unter Euch, und Du sollst ihn lieben wie Dich selbst." 3.Buch Mose

    Edited 2 times, last by marieclaire ().

  • Hast du für die Pratzen, besonders den Haken, eine Bestelladresse?


    diese waren von
    http://www.sattlerei-piendl.de/
    ganz toll telefonisch beraten!


    ps:
    habs oben vergessen und hoffe ihr habt es gemerkt: das 3PK mußte noch 1-2cm höher eingestellt werden

    "Aber ich kann nicht so tun, als wüsste ich nicht von dem Leid der Menschen, die hier Zuflucht suchen." Sarah Connor, 15.10.2015


    "Wenn ein Fremdling bei Euch wohnt in Eurem Lande, den sollt Ihr nicht bedrücken. Er soll bei Euch wohnen wie ein Einheimischer unter Euch, und Du sollst ihn lieben wie Dich selbst." 3.Buch Mose

  • der Haken in der Pratze bleibt unten, oben fängt das 3PK an hochzuschieben unter Belastung


    Das ist mir gleich aufgefallen, als ich das Bild sah, daß die Zugvorrichtung (Beschlag & Zughaken) wohl doch etwas hoch angebracht ist. Auch scheint mir das ganze Kummet etwas weit vorne, mehr am Hals als auf der Schulter aufzuliegen ... ?
    Täuscht das (Bild), oder ist dem tatsächlich so ?
    Was dein Problem mit den Zugsträngen betrifft, könntest Du zum einen den runden Ring zu einem ovalen "Langring" umarbeiten (lassen), aber auch den Zugstrang durch verwenden eines "abgekröpften Zugstrangeisen's" um einige Centimeter sowohl vom Polster als auch vom Tierkörper weg zu bekommen ...


  • Das ist mir gleich aufgefallen, als ich das Bild sah, daß die Zugvorrichtung (Beschlag & Zughaken) wohl doch etwas hoch angebracht ist.

    das sind eigentlich die Maße von einem regulären 3PK; wobei ich schon oft überlegt habe warum manche 3 Löcher für die Pratzen haben; vielleicht ist das der Grund ...
    das hängt evtl. nicht nur von den Dimensionen am Kumt ab, sondern ähnlich wie beim Pferd von der Lage der Schulter (steil oder weniger steil)
    so ein Schultereisen hab ich hier, allerdings im Zusammenhang mit einem Rippstück; da brauchts dann wieder ganz andere Stränge / Ketten;
    ich "arbeite" hier kombiniert mit einem Kammdeckel, langfristig soll da wieder ein Sulky als Vorderwagen dran. Ich werd's auf alle Fälle im Hinterkopf behalten ;)


    Quote

    mehr am Hals als auf der Schulter aufzuliegen ...

    wenn er zieht geht das auf die Schulter; die Polster sind - da quasi neu - relativ steif, das muß sich erst noch einarbeiten
    momentan wird viel kontrolliert, wenn wir unterwegs sind

    "Aber ich kann nicht so tun, als wüsste ich nicht von dem Leid der Menschen, die hier Zuflucht suchen." Sarah Connor, 15.10.2015


    "Wenn ein Fremdling bei Euch wohnt in Eurem Lande, den sollt Ihr nicht bedrücken. Er soll bei Euch wohnen wie ein Einheimischer unter Euch, und Du sollst ihn lieben wie Dich selbst." 3.Buch Mose

  • Quote

    überrascht wie groß sich "Kleinigkeiten" auswirken - ich hab sofort eine Streikmeldung bekommen


    Das kenne ich auch! Da fragt man sich- wo so viele Kleinigkeiten stimmen müssen- warum sie überhaupt meistens laufen!


    Bei zu hoch sitzenden Kummeten bleiben meine z.B. sofort stehen, alle.
    Da haben sie ja auch recht. Wenn ich die Kummete verwechsel oder nach dem Umhängen des Gerätes von tiefem auf ein hohes Schwengel nicht drauf achte...