Hunde und Rinder Problem?

  • Ist das wirklich so ein großes Problem, wenn mann Rinder und Hunde zusammen läßt. Wir haben eine Große Schweizersennenhündin die sich vor Allem und Jedem fürchtet. Die würde die Kühe auch nicht jagen. Wenn die jetzt zum Beispiel mit am Feld wäre, könnte das problematisch werden. Was habt Ihr da für Erfahrungen?

  • Die würde die Kühe auch nicht jagen.

    meiner Erfahrung nach funktioniert das ehr anders rum: die Rinder rotten sich zusammen und jagen den Hund


    da hilft bloß gegenseitiges Vorstellen und Gewöhnen

    "Aber ich kann nicht so tun, als wüsste ich nicht von dem Leid der Menschen, die hier Zuflucht suchen." Sarah Connor, 15.10.2015


    "Wenn ein Fremdling bei Euch wohnt in Eurem Lande, den sollt Ihr nicht bedrücken. Er soll bei Euch wohnen wie ein Einheimischer unter Euch, und Du sollst ihn lieben wie Dich selbst." 3.Buch Mose

  • Ja, bei uns jagen auch die Kühe die Hunde. Wir halten unsere Kühe mit den Schafen auf der Sommerweide um den Schafen etwas Schutz vor Hunden zu bieten. Ich denke, daß ein Hund abgerichtet sein muß um effective zum Rindertreiben eingesetzt zu werden, da sich Rinder im allgemeinen Hunden gegenüber recht aggressiv verhalten. Natürlich gibt es immer wieder Hunde die die Rinder ankläffen und anrennen (oft aus Angst) und Hunde die nicht zum Treiben oder Hüten benutzt werden, müssen lernen das Vieh in Ruhe zu lassen. Rinder und Hunde können auf jeden Fall friedvoll zusammenleben, wenn sie sich ersteinmal kennen.


    Selber Mögen wir die Hunde um das Vieh allerdings nicht und werden uns keinen neuen Hund hohlen, da die Hunde Clostridia Bakterien im Kot absetzen und damit Weiden infizieren. Wir müssen unser Vieh jedes Jahr zum Schutz impfen.

  • Wir haben eine Appenzellersennen-Hündin, die ja von ihrer Rasse her aufs Rinder- Treiben gezüchtet ist und dem auch mit vollem Eifer nachgeht. Normalerweise haben unsere Kühe daher auch so viel Respekt vor ihr, dass sie sich lieber von ihr fern halten, aber auch sie ist schonmal von einem Jungrind angegriffen worden :wacko: Anfangs, als Welpe, hatte aber auch sie panische Angst vor Kühen und auch sonst ist sie eher ein Angsthase.


    Eine meiner Reitkühe versteht sich sehr gut mit unserer Hündin, die sind richtig befreundet, zusammen ausreiten etc. ist daher kein Problem, obwohl die Hündin (und die Kuh auch :whistling: ) zugegebener Maßen nicht sonderlich gut erzogen ist.


    Ist alles eine Frage des Trainings denke ich, wenn die Kuh lernt, dass man mit Hunden nicht so spielen kann wie mit Kühen und der Hund merkt, das man sich vor Kühen nicht fürchten braucht . . .müsste es ja eigl gehen ;)