Dreipolsterkummet Victor

  • Hallo,

    ich möchte meine Anspannung mit meinem Dreipolsterkummet zur Diskussion stellen. Dazu habe ich ein Video mit Victor in einigermaßen schwerem Zug gemacht. Das Kummet an sich könnte wohl noch länger sein. Was meint ihr, passt das Kummet, es steigt zumindest nicht mehr und der Ochse arbeitet meiner Meinung nach recht gut damit.


    https://youtu.be/DxWfAkwQhaA

  • ich habs jetzt ein paar mal angeschaut - live wär trotzdem besser ;-)

    auffallen tut - und das könntest Du vor Ort vielleicht einfach kontrollieren:

    - es hat einen Knick im Zugstrang, ned viel aber er ist da; Victor kriegt also Druck auf den Rücken und der Brustgurt ist schmal und nicht gepolstert; könnte leicht zu beheben sein mit entweder einer Verlängerung des Stranghalters am Brustgurt oder einem Karabiner in den Ring des Stranghalters (ggf. mit Schraubverschluß) der mehr Spielraum ermöglicht; aaaber ...

    - der obere Verschlußriemen scheint auf dem Widerrist aufzuliegen, das sollte er nicht; meinst Du das mit einem längeren Kummt?

    - ich würde gern gesehen haben wieviel Platz vor dem Schultergelenk zum Polster bzw. den Hamen ist; im vid scheint er mit dem Gelenk das 3pk vorzuschieben

    - mir erscheint der Sitz hier zu tief - vermutlich notgedrungen, weil es sonst steigt, das erklärt auch den Knick im Strang

    - hat Dein 3pk verstellbare Zugpunkte? das ist ein Teil vom Problem, weil wenn nicht mußt Du je nach dem was Du bewegen willst immer Dein ganzes Kumt neu einstellen; hier wäre ggf. mit einem Zugpunkt der 1cm höher liegt schon geholfen - außer: dann steigt es wieder ;-(

    - es soll Leute geben, die das 3pk aus genau diesem Grund (es steigt) bei schweren Lasten nicht mehr einsetzen

  • Hallo Susi,


    gerne bist Du in den Solling zur Live-Beschau eingeladen, die paar Kilometer... ;)
    Die Führung der Zugstränge werde ich besser im Auge behalten, beim Häufeln, Hacken oder Pflügen habe ich länger angehängt, beim Holzrücken kürzer, dann wird es schlechter, das werde ich ändern und die Stranghalter verlängern, damit es keinen Druck auf Rücken und Kruppe gibt.

    Ich habe mir auch gedacht, dass dass Schultergelenk das Kummet irgendwie nach vorne schiebt, Platz hat es meiner Meinung nach. Ich gucke mal, ob ich die Kette unten an den Hamen nicht ein Glied verkürze, dann fällt das Kummet nicht zu weit nach hinten.

    Den Zugpunkt kann ich noch ein paar cm nach oben verstellen, probiere ich auch aus.


    Mit der im Video gezeigten Einstellung des Kummets war ich vor einigen Tagen mit einem Profiholzrücker im Wald, um für einen Holzrückekurs mit Pferdeeinsatz für Göttinger Forstwissenschaftsstudenten Holzstämme zurück in den Wald zu bringen und zu verteilen. Die Studenten werden die Stämme dann demnächst wieder rausrücken.

    Victor kam da mal echt ins Schwitzen und hat aber gut gearbeitet, trotzdem es mit der Last recht steil bergauf ging. Nach diesen Arbeitseinsätzen habe ich immer das Gefühl, die Verbindung wird stärker und er sucht mich mehr und ist sensibler im Umgang.

    Cooler Ochse!

    Edited once, last by Victor ().