Hänger rausziehen

  • "Aber ich kann nicht so tun, als wüsste ich nicht von dem Leid der Menschen, die hier Zuflucht suchen." Sarah Connor, 15.10.2015


    "Wenn ein Fremdling bei Euch wohnt in Eurem Lande, den sollt Ihr nicht bedrücken. Er soll bei Euch wohnen wie ein Einheimischer unter Euch, und Du sollst ihn lieben wie Dich selbst." 3.Buch Mose


  • Holzpolter anlegen

    "Aber ich kann nicht so tun, als wüsste ich nicht von dem Leid der Menschen, die hier Zuflucht suchen." Sarah Connor, 15.10.2015


    "Wenn ein Fremdling bei Euch wohnt in Eurem Lande, den sollt Ihr nicht bedrücken. Er soll bei Euch wohnen wie ein Einheimischer unter Euch, und Du sollst ihn lieben wie Dich selbst." 3.Buch Mose


  • Amerikanisches Einzel-Halsjoch im Einsatz
    klasse aufeinander eingespieltes Team!
    (schönes Weihnachtsgeschenk! Danke fürs ins Netz stellen ^^ )

    "Aber ich kann nicht so tun, als wüsste ich nicht von dem Leid der Menschen, die hier Zuflucht suchen." Sarah Connor, 15.10.2015


    "Wenn ein Fremdling bei Euch wohnt in Eurem Lande, den sollt Ihr nicht bedrücken. Er soll bei Euch wohnen wie ein Einheimischer unter Euch, und Du sollst ihn lieben wie Dich selbst." 3.Buch Mose

  • Bei dem Einzelgenickjoch gibt es ja hier einen Umgang anstelle des Schwanzriemens. Es sieht so aus, als ob in der Schrittphase in dem Moment, in welchem das rechte Hinterbein gerade am weitesten zurücksteht, der rechte Oberschenkel mit dem Umgang am Joch nach ziehen würde.
    Anders ausgedrückt: Der enge Umgang wird bei langen Schritten z.B. rechts vom rechten Hinterbein nach hinten gezogen. Die rechte Schulter ist dann noch nicht hinten, so daß die Länge des Umgangs bis zum Joch "zu kurz" ist, und dadurch die Bewegung etwas behindert.


    Weiß jemand warum das so eng ist? Würde das Joch vorne herunter rutschen, wenn der Umgang etwas länger wäre?


    Ich würde mir vorstellen, daß ein mittiger Schwanzriemen weniger störend wäre, obwohl ich mir denke, daß Tim Harrigan sich etwas dabei gedacht haben wird.

  • Hallo Astrid,

    Weiß jemand warum das so eng ist?

    vielleicht weil es nicht die Funktion des Aufhaltens hat, sondern das Einzeljoch an Ort und Stelle halten soll?

    daß ein mittiger Schwanzriemen weniger störend wäre,

    aber der hätte auch wenig Chancen. das Umdrehen des Einzeljochs zu verhindern; mit dem tiefen Zugansatz und der entsprechend großen Hebelwirkung rotiert das Teil leicht um den Hals
    frag ihn am besten selber 8)

    "Aber ich kann nicht so tun, als wüsste ich nicht von dem Leid der Menschen, die hier Zuflucht suchen." Sarah Connor, 15.10.2015


    "Wenn ein Fremdling bei Euch wohnt in Eurem Lande, den sollt Ihr nicht bedrücken. Er soll bei Euch wohnen wie ein Einheimischer unter Euch, und Du sollst ihn lieben wie Dich selbst." 3.Buch Mose

  • Hallo Astrid,
    Marieclaire gab eine gute Antwort. Wir nennen das Band, das unter dem Schwanz ein "Brichen 'geht. In dieser Anwendung ist es nicht zum Sichern einer Last, weil wir mit Ketten anstatt Holz Wellen ziehen sind. Die Brichen wird verwendet, um den Hals Joch in Position zu halten. Es ist eng, weil ich es an den Hals Joch in Position zu halten, als Will in nicht Ziehen eines laden möchten. Als er zieht eine Last am Hals Joch kommt zurück in den Nacken und Schulter und dann ist es nicht so eng.


    Ich glaube nicht, dass ein Schweifriemen würde gut für den Grund Marieclaire erwähnt. Ich habe nie einen Schweifriemen auf einem Ochsen in den USA verwendet gesehen. Ich glaube nicht, dass die Brichen schränkt die Bewegung des Beins, wenn es eingestellt ist hoch auf dem Bein in der Nähe des Joint wo das Bein dreht. Wenn die Brichen ist zu niedrig auf dem Bein, dann wird die Bewegungsfreiheit und ziehen wieder auf den Nacken mit dem Ochsen dauert lange Schritte und das Bein ist nach hinten verlängert.


    Vielleicht muss ich Elke oder Anne bitten, sich mit dieser Erklärung helfen.


    Mit freundlichen Grüßen,
    Tim

  • Jetzt verstehe ich.
    Mir war die Problematik garnicht bewusst, weil ich noch nie mit einem Genickeinzeljoch gearbeitet habe.
    Diese Funktion des Umgangs oder Brichen kannte ich noch nicht.


    Und dich verstehe jetzt auch, daß es unter Zug lockerer wird, weil das Joch nach hinten rutscht. Und damit wird klar: wenn es nach hinten rutschen kann, MUSS ja genug Spiel sein, so daß es nicht stört (solnage es nicht zu tief eingestellt ist).


    Zugleich erklärt sich damit, warum in einem Land der Genickjoche nicht mit Schwanzriemen sondern mit Umgängen (Briches) gearbeitet wird.


    Wir hatten hier doch mal die Diskussion, was besser ist: Es ist also die Frage, wofür man es btraucht. Beim Polsterkummet kann man beides nehmen, weil das Problem des Umdrehens des Kummets nicht auftreten kann. Es geht nur darum, es am "noch vorne Rutschen" zu hindern, was ein Schwanzriemen auch kann. Den Umgang braucht man mit Kummet nur zum Aufhalten.


    Wieder etwas gelernt.
    Vielen Dank für die Erklärung!

  • Einzelgenickjoch

    Einzel-Halsjoch...


    Genickjochs müssen so fixiert werden, daß sie nicht mehr rutschen, in keiner Richtung

    "Aber ich kann nicht so tun, als wüsste ich nicht von dem Leid der Menschen, die hier Zuflucht suchen." Sarah Connor, 15.10.2015


    "Wenn ein Fremdling bei Euch wohnt in Eurem Lande, den sollt Ihr nicht bedrücken. Er soll bei Euch wohnen wie ein Einheimischer unter Euch, und Du sollst ihn lieben wie Dich selbst." 3.Buch Mose

  • danke für das Video :thumbsup:

    "Aber ich kann nicht so tun, als wüsste ich nicht von dem Leid der Menschen, die hier Zuflucht suchen." Sarah Connor, 15.10.2015


    "Wenn ein Fremdling bei Euch wohnt in Eurem Lande, den sollt Ihr nicht bedrücken. Er soll bei Euch wohnen wie ein Einheimischer unter Euch, und Du sollst ihn lieben wie Dich selbst." 3.Buch Mose

  • der Tim war lang nicht mehr da, wirst direkt anmailen müssen
    Adresse im MODA:
    http://www.midwestoxdrovers.com/


    ich seh grad, daß die links oben nicht mehr alle funktionieren, das ist sein Tuben-Kanal:
    https://www.youtube.com/user/TMHarrigan


    da es grad zum Winter passt:

    "Aber ich kann nicht so tun, als wüsste ich nicht von dem Leid der Menschen, die hier Zuflucht suchen." Sarah Connor, 15.10.2015


    "Wenn ein Fremdling bei Euch wohnt in Eurem Lande, den sollt Ihr nicht bedrücken. Er soll bei Euch wohnen wie ein Einheimischer unter Euch, und Du sollst ihn lieben wie Dich selbst." 3.Buch Mose